Verbandsliga Münsterland 2018 / 2019

 



Pressebericht

 

Die jungen Wilden des SK Münster 32 III stürmen den Steinfurter Schachpavillon

Verdiente 3,0:5,0-Heimniederlage für den SCS

 

Nach der ersten Saisonniederlage gegen SC KB Rheine I durften die Steinfurter erneut Heimrecht genießen, obwohl bei der 3,0:5,0-Niederlage gegen SK Münster 32 III konnte von Genuss keine Rede sein. Das junge Münsteraner Team stürmte den Steinfurter Schachpavillon und zwang die durchweg deutlich älter Konkurrenz aus Steinfurt insbesondere an den unteren Brettern in die Knie.

 

Zum Auftakt erreichte Helmut Wild (Brett 7) ein Remis. Die taktischen Verwicklungen löste er mit dem Abtausch von drei Leichtfiguren auf. Die geschlossen Bauernstrukturen konnten die Schwerfiguren nicht aufbrechen, so dass die Punkteteilung nach zwei Stunden Spielzeit das logische Ende war. Im Igel-System errichte Matthias Grälken (Brett 3) eine sichere Stellung. Angesichts einer drohenden Zugwiederholung nahm er das gegnerische Remisangebot an.

 

Die erste Saisonniederlage kassierte Joachim Schulz (Brett 6). In der Eröffnung errang er einen trügerischen Raumgewinn, den er nicht verteidigen konnte. Nach taktischen Verwicklungen folgte Material- und damit auch der Partieverlust. Auch Thorsten Raue (Brett 8) musste sich der gegnerischen Jugend beugen. Beide Spieler kamen zwar gleich stark aus der Eröffnung, doch nach einem zweifachen Leichtfigurenabtausch behielt Raue einen schwachen scharzfeldrigen Läufer, der letztlich auch zur Partieaufgabe führte.

 

Einen Lichtblick gab es durch Marcus Arning (Brett 4). Schon die Eröffnung brachte ihm Vorteile. Mit einem geschickten Bauernopfer verhinderte er die gegnerische Rochade und hielt den König so in der Mitte. Diese Stellungsvorteile nutzte er konsequent aus und verbuchten so am Ende den einzigen Steinfurter Bretterfolg. Rainer Janning (Brett 5) musste sich dem geschickten gegnerischen Figurenspiel und dem Angriff auf die kurze Rochade beugen und gab die Partie auf.

 

Theo Rieke (Brett 2) erreichte zwar einen gewissen Raumvorteil, aber leider auch Felderschwächen am Königsflügel. Er hätte die Stellung mit e4-e5 schließen können, aber aufgrund der Lage im Mannschaftskampf suchte er weiter nach Gewinnchancen. Im Endspiel war eine ausgeglichene Stellung erreicht, die durch eine entfernte Opposition der Könige zu einem Remis führte. In der letzten Partie des Tages kämpfte Helmut Haselhorst (Brett 1) lange um die Verwertung seiner leicht besseren Endspielstellung, doch der Vorteil war zu gering, so dass es auch hier zu einer Punkteteilung kam.

 

Mit einer ausgeglichenen Bilanz von 4 - 4 Mannschaftspunkten und guten 16,5 Brettpunkten belegen die Steinfurter derzeit einen der vorderen Plätze im breiten Mittelfeld der Regionalliga Münsterland.


 

SCS I - Historie

Saison Spielklasse Rang MP BP
2018/2019 Regionalliga      
2017/2018 Verbandsliga  2. Platz 12 - 6 38,0 - 34,0
2016/2017 Regionalliga    8. Platz     7 - 11 33,5 - 38,5
2015/2016 Regionalliga    3. Platz 10 - 8 37,5 - 34,5
2014/2015  Regionalliga    8. Platz      8 - 10 33,5 - 38,5
2013/2014  Verbandsliga    2. Platz 14 - 4 42,0 - 30,0
2012/2013  Verbandsklasse A    3. Platz 13 - 5 41,5 - 30,5
2011/2012  Verbandsklasse B    2. Platz 15 - 3  44,0 - 28,0
2010/2011  Verbandsliga  10. Platz     5 - 13  25,0 - 47,0
2009/2010  Verbandsliga    9. Platz     5 - 13  30,0 - 42,0
2008/2009  Verbandsklasse B    1. Platz 15 - 3  45,5 - 26,5
2007/2008  Verbandsklasse B    2. Platz 15 - 3  46,0 - 26,0
2006/2007  Verbandsklasse B    6. Platz     8 - 10  36,0 - 36,0
2005/2006  Verbandsklasse B    2. Platz 14 - 4  40,5 - 31,5
2004/2005  Verbandsklasse B    5. Platz 10 - 8  36,5 - 35,5
2003/2004  Verbandsklasse B    5. Platz     8 -10  31,5 - 40,5
2002/2003  Verbandsklasse B    8. Platz     6 - 12  32,5 - 39,5
2001/2002 Bezirksliga    4. Platz 11 - 7  40,5 - 31,5
2000/2001 Bezirksliga    4. Platz 11 - 7  40,0 - 32,0
1999/2000 Bezirksliga    3. Platz 13 - 5  43,0 - 29,0
1998/1999 Bezirksliga    3. Platz 12 - 6  41,5 - 30,5
1997/1998 Bezirksliga    5. Platz     8 - 10  39,5 - 32,5