NRW-Klasse - Gruppe 1 - 2022 / 2023

 



 

Pressebericht

(v.l.n.r.) Michael Raus, Noah Plotz und Caner Bahceci vor dem Spiel in Iserlohn
(v.l.n.r.) Michael Raus, Noah Plotz und Caner Bahceci vor dem Spiel in Iserlohn

Auswärtsniederlage für den Schachclub Steinfurt I

Meisterschaftsmitfavorit SK KS Iserlohn I war eine Nummer zu groß

 

Auch in der zweite Runde der NRW-Klasse (Gruppe 1) musste die Spieler des SCS I früh aufstehen und zum schweren Auswärtsspiel nach Iserlohn reisen. Im letzten Jahr spielte das Gastgeber SK Königspringer Iserlohn noch in der NRW-Liga. Eine Klasse tiefer in der NRW-Klasse gehört das Team zu den Mitaufstiegsfavoriten. Bei dieser Ausgangssituation ging es für die Steinfurter nur um Schadensbegrenzung. Bei der 2,0:6,0-Niederlage gelangen immerhin vier Teilerfolge und auch an den anderen Brettern leisteten die Steinfurter lange heftige Gegenwehr.

 

Zum Auftakt musste Thorsten Raue (Brett 5) in seiner Lieblingseröffnung die Spielstärke seines Gegners anerkenn und die Partie aufgeben. Erfreulicher lief es für die beiden eingesetzten Perspektivspieler des SCS. Noah Plotz (Brett 7) erreichte im Mittelspiel leichte Stellungsvorteile, die er jedoch nicht in einen Bretterfolg ummünzen konnte. Auch Caner Bahceci (Brett 8), der sein Debüt in der Ersten des SCS feierte, stemmte sich erfolgreich dem offensiven Spiel seines Kontrahenten entgegen und erreichte eine Punkteteilung.

 

Eine solide Partie lieferte erneut Michael Raus (Brett 6) ab. Er stimmte dem Remisangebot seines Gegners zu, ärgerte sich jedoch anschließend über die nicht gesehen Stellungsvorteile und damit vorhanden Siegchancen. Am Spitzenbrett hatte Theo Rieke zunächst die druckvollere Stellung auf dem Brett, aber er unterschätzte einen Konter seines Gegners und die Partie kippte zu seinen Ungunsten, so dass er schließlich aufgeben musste. Helmut Haselhorst (Brett 3), der Senior in den Steinfurter Reihen, ließ sein alte Klasse aufblitzen und baute einen starken Angriff auf die gegnerische Rochadestellung auf. Eine kleine Ungenauigkeit erlaubte es seinem Gegenspieler, sich aus der Umklammerung zu befreien und in ein Remis abzuwickeln.

 

Rainer Janning (Brett 4) wehrte sich lange gegen das aggressive Spiel seines Kontrahenten am Damenflügel. Der Druck war leider zu stark, so dass die Stellung am Ende aufgabereif war. In der letzten Partie des Tages musste sich Mannschaftsführer Marcus Arning in einem Endspiel mit Springer und Mehrbauer gegen einen Läufer nach gut fünf Stunden Spielzeit geschlagen geben.

 

Den Steinfurtern war schon vor Saisonbeginn klar, dass sie in der NRW-Klasse viel Lehrgeld zahlen werden. An diesem Spieltag wurde ihnen in vielen Partien vor Augen geführt, dass in dieser Klasse schon kleinste Fehler oder Ungenauigkeiten von den Gegenspielern konsequent ausgenutzt werden. Die Konzentration ist also über die gesamte Spieldauer sehr hoch zu halten.

 

In der nächsten Runde der NRW-Klasse (Gruppe 1) hat der SCS I sein erstes Heimspiel und erwartet den Bielefelder SK II.

 


 

SCS I - Historie

Saison Spielklasse Rang MP BP
2021/2022 Regionalliga (Gruppe 2)    2. Platz  5 - 3 17,5 - 6,5  

2019/2021

 

Regionalliga

(Corona-Saison abgebrochen)

   8. Platz

 

   4 - 10

 

26,0 - 30,0

 

2018/2019 Regionalliga    6. Platz     8 - 10 36,0 - 36,0
2017/2018 Verbandsliga    2. Platz 12 - 6 38,0 - 34,0
2016/2017 Regionalliga    8. Platz     7 - 11 33,5 - 38,5
2015/2016 Regionalliga    3. Platz 10 - 8 37,5 - 34,5
2014/2015  Regionalliga    8. Platz      8 - 10 33,5 - 38,5
2013/2014  Verbandsliga    2. Platz 14 - 4 42,0 - 30,0
2012/2013  Verbandsklasse A    3. Platz 13 - 5 41,5 - 30,5
2011/2012  Verbandsklasse B    2. Platz 15 - 3  44,0 - 28,0
2010/2011  Verbandsliga  10. Platz     5 - 13  25,0 - 47,0
2009/2010  Verbandsliga    9. Platz     5 - 13  30,0 - 42,0
2008/2009  Verbandsklasse B    1. Platz 15 - 3  45,5 - 26,5
2007/2008  Verbandsklasse B    2. Platz 15 - 3  46,0 - 26,0
2006/2007  Verbandsklasse B    6. Platz     8 - 10  36,0 - 36,0
2005/2006  Verbandsklasse B    2. Platz 14 - 4  40,5 - 31,5
2004/2005  Verbandsklasse B    5. Platz 10 - 8  36,5 - 35,5
2003/2004  Verbandsklasse B    5. Platz    8 -10  31,5 - 40,5
2002/2003  Verbandsklasse B    8. Platz     6 - 12  32,5 - 39,5
2001/2002 Bezirksliga    4. Platz 11 - 7  40,5 - 31,5
2000/2001 Bezirksliga    4. Platz 11 - 7  40,0 - 32,0
1999/2000 Bezirksliga    3. Platz 13 - 5  43,0 - 29,0
1998/1999 Bezirksliga    3. Platz 12 - 6  41,5 - 30,5
1997/1998 Bezirksliga    5. Platz     8 - 10  39,5 - 32,5

 

 

 Schachclub Steinfurt

 

 
Wir sind der SCS!