Regionalliga Münsterland 2021 / 2022

 



 

Pressebericht

Klaus Schlitter (Brett 7) erreichte gegen Rheine ein Remis
Klaus Schlitter (Brett 7) erreichte gegen Rheine ein Remis

Deutliche Heimschlappe

im Bezirksduell gegen SC KB Rheine I

 

In der dritten Runde der Regionalliga Münsterland mussten die Steinfurter kurzfristig auf ihren Spitzenspieler Theo Rieke verzichten, so dass alle Spieler ein Brett hochrutschten und somit die ganze Partievorbereitung aufgrund des Farbwechsels hinfällig war. So überraschte am Ende die klare 2,5:5,5-Niederlage ohne einen einzigen Brettsieg nicht. Die Punkte im Kampf gegen den Abstieg muss sich das Team nun in anderen Duellen holen.

 

Gegen Rheine führte ein früher Bauern- und späterer Leichtfigurenverlust dazu, dass Noah Plotz (Brett 8) den gegnerischen Angriff auf die kurze Rochade nicht mehr abwehren konnte. Evgeniy Just (Brett 2) erreichte noch Figurenabtausch eine klare Remisstellung. Ein weiteres Remis folgte nach zweieinhalb Stunden Spielzeit durch Daniel Santos Brito (Brett 3). In einer theoretischen Pirc-Stellung wurde die Partie für beide Spieler etwas kompliziert, so dass sie sich auf die Punkteteilung einigten. Klaus Schlitter (Brett 7) kam solide aus der Eröffnung , doch eine kleine Unachtsamkeit brachte ihm eine gedrückte Stellung, die er aber im Endspiel zum Remis abwickeln konnte.

 

Sehr viel Druckspiel musste Marcus Arning am Spitzenbrett ertragen. Er konnte kein Gegenspiel entwickeln und musste das Endspiel aufgeben. Helmut Haselhorst (Brett 4) hat sich im Mittelspiel geschickt leichte Vorteile erarbeitet, doch ein Gegenschlag seines Kontrahenten führte zu einem starken Angriff, der nur durch Damenverlust abgewehrt werden konnte. Danach war jedoch die Partie aufgabereif.

 

Thorsten Raue (Brett 6) stellte im Mittelspiel viele versteckte Drohungen auf, die sein Gegner jedoch geschickt parierte. Nach einem inkorrekten Läuferopfer konnte Raue so gerade noch das Remis halten. In der letzten Partie des Tages übersah Rainer Janning (Brett 5) eine Springergabel, die im Endspiel zum Bauernverlust führte. Damit war jedoch sein Kampfgeist geweckt und er konnte in einem Springerendspiel noch eine Punkteteilung erreichen.

 

In der nächsten Runde ist der SCS I beim SK Metelen I zu Gast.


 

SCS I - Historie

Saison Spielklasse Rang MP BP
2021/2022 Regionalliga      

2019/2021

 

Regionalliga

(Corona-Saison abgebrochen)

   8. Platz

 

   4 - 10

 

26,0 - 30,0

 

2018/2019 Regionalliga    6. Platz     8 - 10 36,0 - 36,0
2017/2018 Verbandsliga    2. Platz 12 - 6 38,0 - 34,0
2016/2017 Regionalliga    8. Platz     7 - 11 33,5 - 38,5
2015/2016 Regionalliga    3. Platz 10 - 8 37,5 - 34,5
2014/2015  Regionalliga    8. Platz      8 - 10 33,5 - 38,5
2013/2014  Verbandsliga    2. Platz 14 - 4 42,0 - 30,0
2012/2013  Verbandsklasse A    3. Platz 13 - 5 41,5 - 30,5
2011/2012  Verbandsklasse B    2. Platz 15 - 3  44,0 - 28,0
2010/2011  Verbandsliga  10. Platz     5 - 13  25,0 - 47,0
2009/2010  Verbandsliga    9. Platz     5 - 13  30,0 - 42,0
2008/2009  Verbandsklasse B    1. Platz 15 - 3  45,5 - 26,5
2007/2008  Verbandsklasse B    2. Platz 15 - 3  46,0 - 26,0
2006/2007  Verbandsklasse B    6. Platz     8 - 10  36,0 - 36,0
2005/2006  Verbandsklasse B    2. Platz 14 - 4  40,5 - 31,5
2004/2005  Verbandsklasse B    5. Platz 10 - 8  36,5 - 35,5
2003/2004  Verbandsklasse B    5. Platz    8 -10  31,5 - 40,5
2002/2003  Verbandsklasse B    8. Platz     6 - 12  32,5 - 39,5
2001/2002 Bezirksliga    4. Platz 11 - 7  40,5 - 31,5
2000/2001 Bezirksliga    4. Platz 11 - 7  40,0 - 32,0
1999/2000 Bezirksliga    3. Platz 13 - 5  43,0 - 29,0
1998/1999 Bezirksliga    3. Platz 12 - 6  41,5 - 30,5
1997/1998 Bezirksliga    5. Platz     8 - 10  39,5 - 32,5

 

 

 Schachclub Steinfurt

 

 
Wir sind der SCS!