2. Frauenbundesliga Gruppe West 2019 / 2020

 

 

Die aktuellen Ergebnisse und die Tabelle können Sie auch der offizielle Ergebnisdienstseite zur 2. Frauenbundesliga Gruppe West entnehmen.


 

Pressebericht

 

SCS-Frauen beenden Saison auf Platz 3

Natia Engels
Natia Engels

Am letzten Doppelspieltag der 2. Frauenbundesliga ging es für die Steinfurter Schachdamen zum zentralen Austragungsort nach Wattenscheid. Die Ausgangslage war denkbar positiv. Ein Unentschieden reichte den Steinfurtern bereits zum sicheren Klassenerhalt. Selbst zwei Niederlagen hätten reichen können. Aber darauf wollten es die Steinfurter nicht ankommen lassen. So ging es mit viel Motivation am Samstag gegen die Frauen des SV Wattenscheid. Nach guten 3 Stunden Spieldauer stand es bereits 2 zu 1 für Steinfurt. Hannah Möller (Brett 3) konnte ihre Gegnerin besiegen. Maria Herick (Brett 6) nahm das Remis-Angebot ihrer wesentlich stärkeren Spielerin an. Sie hatte zwar einen Bauern mehr, aber ihre Gegnerin hatte viel Gegenspiel. So war das Remis die sichere und richtige Alternative. Juli Freitag (Brett 1) konnte ebenfalls eine Punkteteilung erreichen. Somit fehlte nur noch ein Punkt zum wichtigen Unentschieden im Mannschaftskampf. Diesen konnte Karina Veldhuis (Brett 4) schließlich erringen. Der Klassenerhalt war gesichert. Da machte es auch nichts, das Natia Engels (Brett 2) und Maraike Schellmann (Brett 5) ihre Partien nicht gewinnen konnten.

 

Am Sonntag konnten die Steinfurter dann entspannt gegen den SV Mülheim-Nord spielen. Hannah Möller (Brett 3) konnte die Steinfurter in Führung bringen. Sie gewann gegen ihre sehr starke Gegnerin. Natia Engels (Brett 2) spielte Remis. Christina Raus (Brett 6) konnte gegen ihre Gegnerin nichts ausrichten. Sie verlor die Partie. Karina Veldhuis (Brett 4) musste sich mit einer Punkteteilung zufriedengeben. Da ihre Gegnerin aber auch besser als sie war, freute sie sich über den halben Punkt. Maraike Schellmann (Brett 5) brachte dann die Steinfurter wieder in Führung. Sie konnte ihre Mehrfigur gut verwerten und gewann die Partie. Julia Freitag (Brett 1) kämpfte fast 5 Stunden. Am Ende einigten sich beide Spieler auf Remis, nachdem sie zwischenzeitlich beide jeweils zweimal das Remisangebot der Gegnerin abgelehnt hatten. Die Steinfurter Schachdamen sind mit der Saison super zufrieden. „Wir sind am Ende Dritter geworden. Damit haben wir nicht gerechnet. Wir sind super zufrieden“, so die 1. Vorsitzende Carolin Schmitz, die krankheitsbedingt an dieser Doppelrunde leider nicht teilnehmen konnte.

 


 

SCS I (Frauen) - Historie

Saison Spielklasse Rang BP MP
2018/2019 2. Frauenbundesliga West  3. Platz  21,5 - 20,5  9 - 5
2017/2018 2. Frauenbundesliga West 4. Platz   22,0 - 20,0   8 - 6
2016/2017 Frauenregionalliga Nord-West 1. Platz 17,5 - 2,5 10 - 0
2015/2016 2. Frauenbundesliga West 8. Platz   14,5 - 27,5     1 - 13
2014/2015 Frauenregionalliga Nordwest 2. Platz 13,5 - 6,5    8 - 2  
2013/2014 2. Frauenbundesliga West 7. Platz   16,0 - 26,0    3 - 11
2012/2013 2. Frauenbundesliga West 6. Platz   19,0 - 23,0    4 - 10
2011/2012 2. Frauenbundesliga Nord 6. Platz   20,0 - 22,0    4 - 10
2010/2011 2. Frauenbundesliga Nord 6. Platz   18,0 - 24,0    6 - 8  
2009/2010 2. Frauenbundesliga Nord 5. Platz   22,0 - 20,0    7 - 7  
2008/2009 2. Frauenbundesliga West 3. Platz   27,5 - 14,5    9 - 5  
2007/2008 2. Frauenbundesliga West 5. Platz   23,0 - 19,0    6 - 8  
2006/2007 Frauenregionalliga West 1. Platz  14,0 - 6,0

   9 - 1  

2005/2006 NRW-Oberliga 1. Platz     3,0 - 1,0    2 - 0  

In der Saison 2005/2006 nahm erstmals eine Frauenmannschaft des SCS am Spielbetrieb teil.