Offene Schnellschachturniere des SCS
"Steinfurter Sparkassen-Cup"
und "Offenes Jugendturnier"

 


Begrüßung im Steinfurter Rathaus zum Sparkassen-Cup
Begrüßung im Steinfurter Rathaus zum Sparkassen-Cup

Am 10.09.2017 fanden das 12. Offene Schnellschachturnier "Sparkassen-Cup" (Ausschreibung) und das 9. Jugendschnellschachturnier (Ausschreibung) im Bürgersaal des Steinfurter Rathauses statt.


Um Ihnen bereits jetzt die Entscheidung für eine Teilnahme im nächsten Jahr zu erleichtern, lesen Sie doch einmal, was einige Teilnehmer vergangener Turniere gesagt haben:


IM Bernd Kohlweyer, SC Hansa Dortmund: "Im Übrigen habe ich das schöne Turnier auf unserer Vereinshomepage  wärmstens empfohlen.  Das Turnier hat uns gut gefallen und wenn es sich ergibt  kommen wir gerne nächstes Jahr wieder. Danke!"


Harald Kirschnowski, SK Nordhorn-Blanke (Organisator des Nordhorner  Schachfestivals): "Vielen Dank für die Übersendung der Tabellen - ist nicht unbedingt  selbstverständlich! Ich denke wir werden im nächsten Jahr mit einer etwas  größeren Gruppe dabei sein. Es war ein harmonisches Turnier. Vielen  Dank!"


Christian Goldschmidt, SF Brakel: "Ein kleines aber feines Schnellschachturnier im Münsterland war die  erste Etappe unserer Sommertournee vor dem Beginn der Mannschaftssaison. In Steinfurt wird sowohl ein Jugend- als auch ein offenes Turnier  angeboten. Die guten Spielbedingungen haben uns schon im letzten Jahr  überzeugt, also machten wir uns auch dieses Jahr wieder auf den Weg. Ein gelungener Turnierausflug, den wir nächstes Jahr gerne wiederholen."

 

FM Olaf Steffens (SV Werder Bremen): "Doch letztlich geht es beim Schach ja immer auch um das Spielen, und darum, nette Menschen zu treffen - und wenn so etwas möglich ist in dieser Welt, dann natürlich beim Schnellschach und in Steinfurt." (Zitat aus seinem Schachwelt-Blog)


Anlässlich seines zehnjährigen Vereinsjubiläums hat der Schachclub Steinfurt 1996 e.V. im Jahr 2006 erstmalig ein Offenes Schnellschachturnier ausgerichtet. Seit 2009 wird auch ein spezielles Jugendturnier gespielt.


Alle wichtigen Daten und Ergebnisse zu dem Turnier 2017 stehen in den folgenden Dateien zur Verfügung:


Sieger und Rating-Preisträger 2017

 offenes Turnier Jugendturnier
1. IM Karl-Heinz Podzielny 1. Leonie Schäfer
2. IM Mikhail Zaitsev 1. Lauri Maris
3. GM Vladimir Epishin 3. Evi Maris
4. IM Ilja Schneider  
   
unter DWZ 2100 unter 10-Jährige
1. Julius Virnyi 1. Niklas Fröhlich
2. Christian Schoo 2. Nils Berresheim
3. Ingmar Bennemann 3. Martin Violov
4. Martin Bergemann 4. Julian Hille
5. Lennart Quante 5. Anton Bappert
   
unter DWZ 1900 unter 12-Jährige
1. Nico Baars 1. Hussain Bessou
2. Michael Krüger 2. Maurice Prokscha
3. Dietrich Füllborn 3. Sven Manthey
4. Evgeny Just 4. Finn Börger
5. Christian Möller 5. Jens Merschkötter
   
unter DWZ 1700 unter 14-Jährige
1. Hanna Möller 1. Nikica Müller
2. Marcel Boldrick 2. Falk Manthey
3. Peter Merschkötter 3. Manuel Schween
4. Ralf Buchner 4. Jonathan Töws
5. Dieter Küstermann 5. Markus Rohe
   
unter DWZ 1500 Mädchen
1. Bodo Manthey 1. Annika Labuda
2. Mirko Belickin 2. Swantje Minneken
3. Sebastian Schmidt 3. Gina Emmerich
4. Werner Remmes  
5. Johannes Altenähr  
   
unter DWZ 1300 jüngster Teilnehmer
1. Marc Broszat Egor Yusenko
2. Dennis Wegner  
3. Mariusz Schröder  
4. Karl-Heinz Schubert  
5. Theo Holtmannspötter  
   
Senioren Bester ohne DWZ
1. GM Lev Gutmann Kevin McCown
2. Karl-Heinz Hüttemann  
3. Vaery Maes  
4. Helmut Haselhorst  
5. Dr. Wolfgang Hater  
   
Damen  
1. WFM Natia Engels  
2. WFM Jovana Mijkovic  
3. Inken Meijerink  
4. Heidrum Blume  
5. Alexandra Just  
   
Jugendliche  
1. Leander Maass  
2. Lars Kecker  
3. Vincent Klugstedt  
4. Marco Da Silva  

Pressebericht zum Turnier 2017

 

Schnellschachturniere im Steinfurter Bürgersaal

Schnelldenker vom Großmeister bis zum Anfänger ermittelten in zwei Turnieren ihre Meister

Am 10.09.2017 lud der Schachclub Steinfurt zur zwölften Ausgabe des traditionellen Schnellschachturniers, dem Steinfurter Sparkassen-Cup, und dem neunten Jugendschnellschachturnier ein. Insgesamt nahmen 118 Schachspieler teil. Hierunter befanden sich zahlreiche Titelträger: Zwei Großmeister, vier Internationale Meister, drei Fidemeister und ein Chessmaster. Die erste Vorsitzende Carolin Schmitz war hoch zufrieden mit der Teilnehmerzahl. „Wir sind superstolz, dass wir in jedem Jahr ein so buntes und hochkarätiges Teilnehmerfeld nach Steinfurt in den Bürgersaal locken“, freut sich Carolin Schmitz. „Unser Dank gilt der Stadt Steinfurt, die die Räumlichkeiten anbietet, und dem Schachversand Niggemann, der eine immense Menge Spielmaterial kostenfrei zur Verfügung stellt. Ohne dies und unsere engagierten Vereinsmitglieder und Angehörigen wäre das Turnier gar nicht durchführbar.

 

Sieger im Jugendturnier: (v.l.n.r.) Leonie Schäfer (Platz 1), Lauri Maris (Platz 1), Evi Maris (Platz 3), Carolin Schmitz (1. Vorsitzende), Nikica Müller (Platz 4) und Annika Labuda (Platz 5)
Sieger im Jugendturnier: (v.l.n.r.) Leonie Schäfer (Platz 1), Lauri Maris (Platz 1), Evi Maris (Platz 3), Carolin Schmitz (1. Vorsitzende), Nikica Müller (Platz 4) und Annika Labuda (Platz 5)

Im Jugendturnier kämpften 36 Schachspieler und Schachspielerinnen, die nicht älter als 15 Jahre sein durften und eine DWZ von weniger als 1500 aufweisen mussten, um den Titel. Bis zur letzten Runde war es ein spannender Kampf: Im Finale lagen Leonie Schäfer vom SV Lingen und Lauri Maris vom WSG Winterswijk punktgleich mit 7,5 Punkten auf dem ersten Rang. Beide Spielerinnen verloren ihre letzte Runde, so dass es am Ende einen geteilten 1. Platz gab. Der 3. Platz ging mit 7 Punkten an Evi Maris vom WSG Winterswijk. Die Plätze 4 und 5 gingen an Nikica Müller vom SK Bremen-West und Annika Labuda vom SV Sterkrade-Nord. Der beste Steinfurter Jugendliche war mit 5 Punkten David Hengelman auf Platz 14. Finn Börger wurde mit 4,5 Punkten 20. Nick Hengelman, Dennis Pugge und Simon Pelster landeten mit 4 Punkten auf den Plätzen 21, 24 und 26. Julian Hille erreichte in seinem 2 größeren Turnier mit 3,5 Punkten den 27. Platz. David Schlees wurde mit 3 Punkten 31, Louis Heidemann mit 2,5 Punkten 32. Simon Jans und Joost Dalhoff wurden trotz Ausstieg zur Mittagspause in ihrem ersten Turnier mit 1,5 Punkten 33. und 34 und somit nicht Letzter.

Erfolgreicher Titelverteidiger: IM Karl-Heinz Podzielny
Erfolgreicher Titelverteidiger: IM Karl-Heinz Podzielny

Beim Steinfurter Sparkassencup, dem offenen Schnellschachturnier, kämpften 82 Schachspieler um den Sieg. Auch hier gab es einen spannenden Showdown: Die ersten 5 Plätze erreichten letztendlich alle 7 Punkte. Nur durch die im Schachsport übliche Feinwertung konnte ein Sieger gekürt werden. IM Karl-Heinz Podzielny vom SV Letmathe, der am Turniertag Geburtstag hatte, konnte zum 2. Mal in Folge den Steinfurter Sparkassen-Cup für sich entscheiden. Es folgten auf den Plätzen 2 bis 5 IM Mikhail Zaitsev vom Bochumer SV, GM Vladimir Epishin vom SV Lingen, IM Ilja Schneider von den SF 1903 Berlin und GM Lev Gutman vom SV Lingen. Bester Steinfurter wurde Helmut Haselhorst auf Platz 24 mit 5,5 Punkten. Weitere Teilnehmer aus Steinfurt waren Evgeniy Yust (Platz 36 mit 4,5 Punkten), Joachim Schulz (Platz 41 mit 4,5 Punkten), Helmut Wild (Platz 45 mit 4,5 Punkten), Marcus Arning (Platz 47 mit 4,5 Punkten) und Michael Freitag (Platz 51 mit 4 Punkten).

Blick in den Turniersaal - Hochkonzentrierte Spieler und ihr Kampf mit der Uhr
Blick in den Turniersaal - Hochkonzentrierte Spieler und ihr Kampf mit der Uhr

 

Offenes Schnellschachturnier - Historie

Saison Sieger Zweiter Dritter

2017

(12. Turnier)

Podzielny,Karl-Hein
(SV Letmathe)
IM Zaitsev,Mikhail
(Bochumer SV)
Epishin,Vladimir
(SV Lingen)

2017

(9. Jugendturnier)

Leonie Schäfer und Lauri Maris

(SV Lingen bzw. WSG Winterswijk)

Evi Maris

(WSG Winterswijk)

2016

(11. Turnier)

Karl-Heinz Podzielny

(SV Lethmathe)

Vladimir Epishin

(SV Lingen)

Carsten Lingnau

(SV Hellern)

2016

(8. Jugendturnier)

Vincent Klugstedt

(TV Borken)

Leonard Holz

(SK Werther)

Lars ter Stal

(SK Nordhorn-Blanke)

2015

(10. Turnier)

GM Jörg Hickl

(SV Hofheim)

Sebastian Müer

(SK Oldenburg)

Jan Eric Chilla
(SK Münster 32)

2015

(7. Jugendturnier)

Jona Bungarten

(SF Breckel)

Ansgar Teschler

(SCR Emsdetten)

Adrian Kamp

(SK Münster 32)

2014

(9. Turnier)

IM Mikhail Zaitsev

(SG Bochum)

GM Vladimir Epishin
(vereinslos)
 IM Ilja Schneider
(SF Berlin 1903)

2014

(6. Jugendturnier)

 Mareike Wastian
(SF Brakel)
Ali Salem Elier
(SF Brakel)
 Ruben Gideon Köllner
(SV Bergneustadt/Derschlag)

2013

(8. Turnier)

IM Ilja Schneider
(SF Berlin 1903)
 IM Christian Richter
(SKT Emsdetten)
 IM Carsten Lingnau
(SV Hellern)

2013

(5. Jugendturnier)

 Daniel Moor
(SK Ochtrup)
 Thijs Luttikhuis
(SV Mat-Ador Wierden)
 Lenhard Biermann
(TuS Ende 1892)

2012

(7. Turnier)

IM Christian Richter
(SKT Emsdetten)
Marc Selker
(SG Osnabrück)
 Ingemars Jesse
(LSV Turm Lippstadt)

2012

(4. Jugendturnier)

Kata Balazs
(Hagener SV)
Maximilian Koonen
(SV Bad Bentheim)
 Daniel Moor
(SK Ochtrup)

2011

(6. Turnier)

 IM Karl-Heinz Podzielny
(SV Letmathe)
 Fabian Stotyn
(SK Nordhorn-Blanke)
 FM Dr. Kai Wolter
(SK Münster 32)

2011

(3. Jugendturnier)

 Maurice Rottstegge
(SV Heiden)
Philipp Hallmeier
(SV Ibbenbüren)
 Niklas Kölz
(SC Schalksmühle-Hülscheid)

2010

(5. Turnier)

GM Andrey Orlov
(SG Bochum)
 IM Rafael Fridmann
(SG Bochum)
IM Mikhail Zaitsev
(SG Bochum)

2010

(2. Jugendturnier)

 Julian Aldegeerds
(SK Nordhorn-Blanke)
 David-Leon Dulle
(SF Neuenkirchen)
 Patrick Bohn
(SV Heiden)

2009

 (4. Turnier)

 IM Karl-Heinz Podzielny
(SF Essen Überruhr)
 IM Mikhail Zaitsev
(SG Bochum)
 FM Hans Werner Ackermann
(SC Hansa Dortmund)

2009

(1. Jugendturnier)

Victor Spangenberg
(SKK Nordwalde)
 Patrick Bohn
(SV Heiden)
Niklas Borutta
(SV Heiden)

2008

 (3. Turnier)

 IM Mikhail Zaitsev
(SG Bochum)
 IM Andrey Orlov
(SF Gerresheim)
 FM Hans Werner Ackermann
(SC Hansa Dortmund)

2007

(2. Turnier)

FM Hans Werner Ackermann
(SC Hansa Dortmund)
Eugen Kirnos
(Proleter Westfalen)
IM Bernd Kohlweyer
(SC Hansa Dortmund)

2006

 (1. Turnier)

 GM Jörg Hickl
(SV Hofheim)
 IM Michael Feygin
(SKT Emsdetten)
FM Christian Richter
(SKT Emsdetten)
Dieses Turnier wurde erstmals im Jahr 2006 ausgetragen. Seit 2009 wird neben dem Offenen Schnellschachturnier auch ein Offenes Jugendschnellschachturnier ausgetragen.