Offene Schnellschachturniere des SCS
Steinfurter Sparkassen-Cup
und  Emanuel Lasker-Jugendturnier


Begrüßung im Steinfurter Rathaus zum Sparkassen-Cup
Begrüßung im Steinfurter Rathaus zum Sparkassen-Cup

Anlässlich seines zehnjährigen Vereinsjubiläums hat der Schachclub Steinfurt 1996 e.V. im Jahr 2006 erstmalig ein Offenes Schnellschachturnier ausgerichtet. Seit 2009 wird auch ein spezielles Jugendturnier gespielt.


Ausschreibung der Turniere 2019

Am 08.09.2019 veranstaltete der Schachclub Steinfurt im Bürgersaal des Steinfurter Rathauses das 14. Offene Schnellschachturnier "Sparkassen-Cup" (Ausschreibung) und das 11. Jugendschnellschachturnier (Ausschreibung) .


Um Ihnen die Entscheidung für eine Teilnahme an den nächsten Schnellschachturnieren zu erleichtern, lesen Sie doch einmal, was einige Teilnehmer vergangener Veranstaltungen gesagt haben:


IM Bernd Kohlweyer, SC Hansa Dortmund: "Im Übrigen habe ich das schöne Turnier auf unserer Vereinshomepage  wärmstens empfohlen.  Das Turnier hat uns gut gefallen und wenn es sich ergibt  kommen wir gerne nächstes Jahr wieder. Danke!"


Harald Kirschnowski, SK Nordhorn-Blanke (Organisator des Nordhorner  Schachfestivals): "Vielen Dank für die Übersendung der Tabellen - ist nicht unbedingt  selbstverständlich! Ich denke wir werden im nächsten Jahr mit einer etwas  größeren Gruppe dabei sein. Es war ein harmonisches Turnier. Vielen  Dank!"


Christian Goldschmidt, SF Brakel: "Ein kleines aber feines Schnellschachturnier im Münsterland war die  erste Etappe unserer Sommertournee vor dem Beginn der Mannschaftssaison. In Steinfurt wird sowohl ein Jugend- als auch ein offenes Turnier  angeboten. Die guten Spielbedingungen haben uns schon im letzten Jahr  überzeugt, also machten wir uns auch dieses Jahr wieder auf den Weg. Ein gelungener Turnierausflug, den wir nächstes Jahr gerne wiederholen."

 

FM Olaf Steffens (SV Werder Bremen): "Doch letztlich geht es beim Schach ja immer auch um das Spielen, und darum, nette Menschen zu treffen - und wenn so etwas möglich ist in dieser Welt, dann natürlich beim Schnellschach und in Steinfurt." (Zitat aus seinem Schachwelt-Blog)


Turnierergebnisse 2019

Am 8. September 2019 fand zum 14. Mal das offene Schnellschachturnier des SCS („Sparkassen-Cup“) statt. Das Jugendturnier wurde auch schon zum 11. Mal durchgeführt. Insgesamt 118 Personen kämpften in beiden Turnieren um den Sieg.

 

Beim offenen Turnier gewann GM Alexander Bagrationi (Ukraine) vor Jan Eric Chilla und FM Jasper Holtel (beide SK Münster 32).

Bei den Jugendlichen siegte Leon Drees (SK Werther) vor Leif Jona Borgstädt (Bielefelder SK) und Luca Wilmink (SK Nordhorn-Blanke).

 Der SC Steinfurt gratuliert allen Siegern!


Sieger und Rating-Preisträger 2019

offenes Turnier 
1. Platz    GM Alexander Bagrationi
2. Platz    Jan Eric Chilla
3. Platz    FM Jasper Holtel
4. Platz    Simon Knudsen
unter DWZ 2100   
1. Platz    Georg Rott
2. Platz    Mattis Trätmar
3. Platz    Heribert Kammers
4. Platz    Alexander Bösel
5. Platz    Markus Labuda
unter DWZ 1900   
1. Platz    Joachim Schulz
2. Platz    Helmut Wild
3. Platz    Goran Jakovlevic
4. Platz    Rainer Stepa
5. Platz    Alexander Kratz
unter DWZ 1700   
1. Platz    Michael Stein
2. Platz    Nico Lang
3. Platz    Peter Merschkötter
4. Platz    Franz Recke
5. Platz    Markus Hufnagel
unter DWZ 1500   
1. Platz    Oskar Merle
2. Platz    Simeon Brettner
3. Platz    Johannes Altenähr
4. Platz    Rainer Beyer
5. Platz    Nenad Jelisavac
unter DWZ 1300   
1. Platz    Nikolas Nadan
2. Platz    Theo Holtmannspötter
3. Platz    Werner Remmes
4. Platz    Steffen Kretschmer
5. Platz    Sven Kretschmer
Senioren   
1. Platz    GM Lev Gutman
2. Platz    FM Hans Werner Ackermann
3. Platz    Helmut Stöckmann
4. Platz    Helmut Haselhorst
5. Platz    Dietrich Füllborn
Damen   
1. Platz    Sophia Brunner
2. Platz    Carolin Kublanov
3. Platz    Heidrun Blume
4. Platz    Hannah Möller
Jugendliche   
1. Platz    Vincent Klugstedt
2. Platz    Adrian Delere
3. Platz    Alexander Poggemann
4. Platz    Maurice Prokscha
5. Platz    Lars Kecker

Jugendturnier   
1. Platz    Leon Drees
2. Platz    Leif Jona Borgstädt
3. Platz    Luca Wilmink
Unter 10-Jährige   
1. Platz    David Li
2. Platz    Raul Seyid
3. Platz    Iwan Kudrawzew
Unter 12-Jährige   
1. Platz    York Magnus Stammen
2. Platz    Vincent Sarnow
3. Platz    Kevin Rommel
Unter 14-Jährige   
1. Platz    Saba Kvantaliani
2. Platz    Erik Saphörster
3. Platz    Simon Middelberg

Mädchen

1. Platz    Kiara Laurien Walter

2. Platz    Anika Labuda



Pressebericht zum Turnier 2019

 

Schnellschachturniere im Steinfurter Bürgersaal

Schnelldenker vom Großmeister bis zum Anfänger ermittelten in zwei Turnieren ihre Meister

 

 Am 08.09.2019 lud der Schachclub Steinfurt zur vierzehnten Ausgabe des traditionellen Schnellschachturniers, dem Steinfurter Sparkassen-Cup, und zum elften Jugendturnier ein.


Insgesamt nahmen 118 Schachspieler aus der deutschsprachigen Schachlandschaft teil. Im Steinfurter Sparkassen-Cup befanden sich zahlreiche Titelträger: Zwei Großmeister (GM) und fünf Fidemeister (FM). Die erste Vorsitzende Carolin Schmitz war hochzufrieden mit der Teilnehmerzahl. „Wir sind superstolz, dass wir in jedem Jahr ein so buntes und hochkarätiges Feld nach Steinfurt in den Bürgersaal locken“, freut sich Schmitz. „Unser Dank gilt der Stadt Steinfurt, die die Räumlichkeiten anbietet, dem Schachversand Niggemann, der eine immense Menge Spielmaterial kostenfrei verleiht und der Kreissparkasse Steinfurt. Ohne die Unterstützer und unsere engagierten Vereinsmitglieder und Angehörigen wäre das Turnier gar nicht durchführbar.“

Die 1. Vorsitzende des SCS, Carolin Schmitz, mit den drei Erstplazierten des 11. Jugendschnellschachturniers: (v.l.n.r.) Luca Wilmink, Sieger Leon Drees und Leif Jona Borgstädt
Die 1. Vorsitzende des SCS, Carolin Schmitz, mit den drei Erstplazierten des 11. Jugendschnellschachturniers: (v.l.n.r.) Luca Wilmink, Sieger Leon Drees und Leif Jona Borgstädt

Im Jugendturnier kämpften 40 Schachspielerinnen und Schachspieler, die nicht älter als 15 Jahre sein und eine DWZ von weniger als 1500 aufweisen durften, in einem spannenden Turnier um den Titel. Erst in der letzten Runde konnte sich Leon Drees vom SK Werther den Titel sichern. Mit 7,5 Punkten aus 9 Runden gewann er punktgleich vor Leif Jona Borgstädt vom Bielefelder SK. Entscheidend für den Sieg war die sogenannte Buchholzwertung. Hier werden die Punkte der Gegner zusammengezählt. Lediglich ein Punkt entschied somit über den Sieg. Dritter wurde Luca Wilmink vom SK Nordhorn-Blanke mit 7 Punkten.


Die besten Steinfurter Jugendlichen waren mit jeweils 4 Punkten Dennis Pugge auf Platz 22, Aleksander Hoge auf Platz 23, Finn Börger auf Platz 25, Darius Homann auf Platz 27 und Cederic Homann auf Platz 30. Louis Kauling erreichte mit 3,5 Punkten den Platz 32. Alexander Chmurski landete mit 3 Punkten auf dem 35. Platz. Es folgten mit jeweils 2,5 Punkten Alexander Freitag (Platz 36) und Joris Markfort (Platz 37) und mit jeweils 2 Punkten Kevin Horak (Platz 38) und Henri Kobialka (Platz 39).

Die 1. Vorsitzende des SCS, Carolin Schmitz, wird eingerahmt von den drei Erstplazierten des 14. Offenen Schnellschachturniers: (v.l.n.r.) Sieger GM Alexander Bagrationi, Jan Eric Chilla und Jasper Holtel
Die 1. Vorsitzende des SCS, Carolin Schmitz, wird eingerahmt von den drei Erstplazierten des 14. Offenen Schnellschachturniers: (v.l.n.r.) Sieger GM Alexander Bagrationi, Jan Eric Chilla und Jasper Holtel

Beim Steinfurter Sparkassencup, dem offenen Schnellschachturnier, kämpften 78 Schachspielerinnen und Schachspieler um den Sieg. Auch hier gab es einen spannenden Showdown und das Turnier wurde in der letzten Runde entschieden. Vier Spieler kämpften noch um den Sieg. Letztendlich konnte sich Großmeister Alexander Bagrationi mit 7,5 Punkten den Sieg holen. Zweiter wurde punktgleich Jan Eric Chilla vom SK Münster. Nur durch einen Sieg gegen den Großmeister in der letzten Runde konnte er das Podest erreichen. Dritter wurde der Vorjahressieger Fidemeister Jasper Holtel vom SK Münster mit 7 Punkten. Platz 4 erreichte Simon Knudsen vom SF Brackel und Platz 5 Georg Rott vom SK Münster. Beide erreichten ebenfalls 7 Punkten. Wie im Jugendturnier auch, entschied über die Platzierung die Buchholzwertung.


Bester Steinfurter wurde Joachim Schulz mit 6 Punkten auf Platz 13. Weitere Teilnehmer aus Steinfurt waren Helmut Wild (Platz 25 mit 5 Punkten), Helmut Haselhorst (Platz 32 mit 5 Punkten), und Michael Freitag (Platz 48 mit 4 Punkten).
Carolin Schmitz, Vorsitzende des Schachclub Steinfurt war mit dem Turnier sehr zufrieden. Es hat nur ein paar wenige Reklamationen gegeben, die durch den Schiedsrichter Michael Raus vom Schachclub Steinfurt schnell geklärt werden konnten. Sonst verliefen beide Turniere reibungslos.


Offenes Schnellschachturnier - Historie

Saison Sieger Zweiter Dritter

2018
(13. Turnier)

FM Jasper Holtel
(SK Münster)
Dirk Hummel
(SV Osnabrück)
IM Christian Richter
(SV Werder Bremen)

2018
(10. Jugendturnier)

Nico Lang
(SV Ahlen)
David Li
(Rochade Emsdetten)
Maximilian Stiller
(SK Ost-/Westbevern)

2017

(12. Turnier)

Karl-Heinz Podzielny
(SV Letmathe)
IM Mikhail Zaitsev
(Bochumer SV)
Vladimir Epishin
(SV Lingen)

2017

(9. Jugendturnier)

Leonie Schäfer und Lauri Maris

(SV Lingen bzw. WSG Winterswijk)

Evi Maris

(WSG Winterswijk)

2016

(11. Turnier)

Karl-Heinz Podzielny

(SV Lethmathe)

Vladimir Epishin

(SV Lingen)

Carsten Lingnau

(SV Hellern)

2016

(8. Jugendturnier)

Vincent Klugstedt

(TV Borken)

Leonard Holz

(SK Werther)

Lars ter Stal

(SK Nordhorn-Blanke)

2015

(10. Turnier)

GM Jörg Hickl

(SV Hofheim)

Sebastian Müer

(SK Oldenburg)

Jan Eric Chilla
(SK Münster 32)

2015

(7. Jugendturnier)

Jona Bungarten

(SF Breckel)

Ansgar Teschler

(SCR Emsdetten)

Adrian Kamp

(SK Münster 32)

2014

(9. Turnier)

IM Mikhail Zaitsev

(SG Bochum)

GM Vladimir Epishin
(vereinslos)
 IM Ilja Schneider
(SF Berlin 1903)

2014

(6. Jugendturnier)

 Mareike Wastian
(SF Brakel)
Ali Salem Elier
(SF Brakel)
 Ruben Gideon Köllner
(SV Bergneustadt/Derschlag)

2013

(8. Turnier)

IM Ilja Schneider
(SF Berlin 1903)
 IM Christian Richter
(SKT Emsdetten)
 IM Carsten Lingnau
(SV Hellern)

2013

(5. Jugendturnier)

 Daniel Moor
(SK Ochtrup)
 Thijs Luttikhuis
(SV Mat-Ador Wierden)
 Lenhard Biermann
(TuS Ende 1892)

2012

(7. Turnier)

IM Christian Richter
(SKT Emsdetten)
Marc Selker
(SG Osnabrück)
 Ingemars Jesse
(LSV Turm Lippstadt)

2012

(4. Jugendturnier)

Kata Balazs
(Hagener SV)
Maximilian Koonen
(SV Bad Bentheim)
 Daniel Moor
(SK Ochtrup)

2011

(6. Turnier)

 IM Karl-Heinz Podzielny
(SV Letmathe)
 Fabian Stotyn
(SK Nordhorn-Blanke)
 FM Dr. Kai Wolter
(SK Münster 32)

2011

(3. Jugendturnier)

 Maurice Rottstegge
(SV Heiden)
Philipp Hallmeier
(SV Ibbenbüren)
 Niklas Kölz
(SC Schalksmühle-Hülscheid)

2010

(5. Turnier)

GM Andrey Orlov
(SG Bochum)
 IM Rafael Fridmann
(SG Bochum)
IM Mikhail Zaitsev
(SG Bochum)

2010

(2. Jugendturnier)

 Julian Aldegeerds
(SK Nordhorn-Blanke)
 David-Leon Dulle
(SF Neuenkirchen)
 Patrick Bohn
(SV Heiden)

2009

 (4. Turnier)

 IM Karl-Heinz Podzielny
(SF Essen Überruhr)
 IM Mikhail Zaitsev
(SG Bochum)
 FM Hans Werner Ackermann
(SC Hansa Dortmund)

2009

(1. Jugendturnier)

Victor Spangenberg
(SKK Nordwalde)
 Patrick Bohn
(SV Heiden)
Niklas Borutta
(SV Heiden)

2008

 (3. Turnier)

 IM Mikhail Zaitsev
(SG Bochum)
 IM Andrey Orlov
(SF Gerresheim)
 FM Hans Werner Ackermann
(SC Hansa Dortmund)

2007

(2. Turnier)

FM Hans Werner Ackermann
(SC Hansa Dortmund)
Eugen Kirnos
(Proleter Westfalen)
IM Bernd Kohlweyer
(SC Hansa Dortmund)

2006

 (1. Turnier)

 GM Jörg Hickl
(SV Hofheim)
 IM Michael Feygin
(SKT Emsdetten)
FM Christian Richter
(SKT Emsdetten)
Dieses Turnier wurde erstmals im Jahr 2006 ausgetragen. Seit 2009 wird neben dem Offenen Schnellschachturnier auch ein Offenes Jugendschnellschachturnier ausgetragen.